Osteopathie ist ein ganzheitliches manuelles Behandlungskonzept, das der Diagnose und Behandlung von Funktionsstörungen des Körpers dient. Es wurde Ende des 19. Jahrhunderts von dem Arzt Andrew T. Still in Amerika entwickelt.

Die Zielsetzung der Osteopathie besteht dabei darin, durch Lösen dieser Funktionsstörungen die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren, um ein harmonisches Zusammenspiel der Körperfunktionen und Körperstrukturen als Grundlage von Gesundheit zu erreichen.